Helft den lieben
Armen Seelen

Teil 4 (Seite 40 bis Seite 52)



Den Opfern aller Gewalt und jeglichen Verbrechens.

Allen, die im Weltgeschehen große Verantwortung trugen.

Allen, die sich nur schwer vom Irdischen trennen konnten.

Allen, die nicht auf ihren Tod vorbereitet waren.

Den Gewohnheitssündern, die nur durch ein Wunder der Gnade gerettet wurden.

Den am meisten leidenden Seelen.

Den vergessenen Seelen, die am wenigsten Hilfe erhalten.

Herr, gib allen die ewige Ruhe. Und das ewige Licht leuchte Ihnen. Herr, laß sie ruhen im Frieden.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie es war Im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

(Alle Teilablässe bitte für die Armen Seelen!)


40


 
Gebet für einen bestimmten
Verstorbenen

Herr und Gott, in Deiner väterlichen Güte sei gnädig der Seele Deines Dieners ... (Deiner Dienerin ... ). Reinige sie von aller Schuld, die Du aus dieser Weit abberufen hast, nimm sie in das Land des Lichtes und des Friedens und in die Gemeinschaft Deiner Heiligen auf und schenke ihr Anteil an der ewigen Seligkeit in Deinem Reich. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.
Gott, Du Schöpfer und Erlöser aller Gläubigen, schenke den Seelen Deiner Diener und Dienerinnen Nachlaß aller Sünden! Laß sie durch unsere fromme Für bitte die Vergebung erlangen, nach der sie sich stets gesehnt haben.
(Dr. F. Holböck)

 
Für alle Verstorbenen

Lasset uns beten zu Jesus, dem Sohn Gottes:
Daß Du Dich aller verstorbenen Christgläubigen gnädig erbarmen wollest -

Wir bitten Dich, erhöre uns!


41



Daß Du ihnen Anteil an allen guten Werken der Christenheit schenken wollest -
Daß Du allezeit unser Gebet für sie erhören wollest -
Daß Du sie durch Deine heiligen Engel trösten wollest -
Daß Du sie durch Deinen heiligen Erzengel Michael zum ewigen Leben führen wollest -
Daß Du die Seelen, deren Leiden wir mitverschuldet haben, erlösen wollest -
Daß Du Dich besonders der Armen Seelen, deren niemand mehr auf Erden gedenkt, erbarmen wollest -
Daß Du allen Christgläubigen barmherzige Liebe zu ihnen geben wollest -
Daß Du unsere Eltern, Verwandten und Freunde aus dem Ort der Läuterung befreien wollest -
Daß Du unsere verstorbenen Seelsorger und Vorgesetzten in das ewige Licht führen wollest -


42



Daß Du unseren verstorbenen Lehrern und Erziehern die ewige Ruhe schenken wollest -
Daß Du unsere verstorbenen Wohltäter mit Deiner Herrlichkeit belohnen wollest -
Daß Du alle Verstorbenen unserer Gemeinde in Deine selige Gemeinschaft aufnehmen wollest -
Daß Du allen Seelen der verstorbenen Christgläubigen die ewige Ruhe schenken wollest -
Du Königin der Herrlichkeit, wir bitten Dich, erhöre uns!
Jesus, Du Sohn Gottes, wir bitten Dich, erhöre uns! Amen.


 
Maria die große Fürbitterin

Heilige Maria, du große Fürbitterin! Deine mütterliche Liebe umfaßt in gleicher Weise alle Seelen, die erlöst sind durch das Blut deines Sohnes Jesus.

Trauer erfüllt unser Herz, wenn wir an unsere Toten denken.


43



Doch wir haben ein unbegrenztes Vertrauen auf deine Fürbitte. So kommen wir denn zu dir, hohe Königin. Der Tod hat die irdischen Bande zerrissen, aber die Liebe nicht ausgelöscht, die uns mit denen verbindet, die in dem gleichen Glauben lebten wie wir.

Maria, unzählige Seelen im Reinigungsort warten mit brennender Sehnsucht, daß wir ihnen durch unser Gebet, durch verdienstvolle Werke Hilfe bringen.


In der Liebe Jesu Christ! erheben wir in Ihrem Namen Augen und Herzen bittend zu dir, liebevolle Mutter aller Gläubigen. Schenke unserem Gebet die gewünschte Erhörung! Durch deine mütterliche Fürsprache gib unserem Bitten die Kraft, das Herz Jesu, unseres Heilandes, zu rühren! Deine unerreichbar hohe Heiligkeit ersetze unsere Armseligkeit, deine Liebe unsere Gefühllosigkeit, deine Macht unsere Schwäche!


Königin des Himmels! Gib, daß das heiße Sehnen der dahingeschiedenen Seelen,


44



zur seligen Anschauung Gottes gelangen zu dürfen, bald in Erfüllung gehe. Gute, wunderbare Mutter, wir bitten dich ganz besonders für die Seelen unserer Verwandten, der Priester, die deine Verehrung förderten, die anderen Gutes taten und mit ihnen Mitleid fühlten, und schließlich für die Seelen, die vergessen sind.


Gib, daß wir alle eines Tages im Himmel beisammen sind und in deiner beglückenden Gegenwart gemeinsam mit den Heiligen uns des Besitzes Gottes erfreuen dürfen. Dann werden wir dir ohne Ende Dank sagen, gute Mutter, unermüdliche Trösterin, für alte Gnaden, die du uns erwirkt hast. Amen.


3 Gegrüßet seist du, Maria ...


Herr, gib ihnen die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen.


Herr, laß sie ruhen im Frieden. Amen.

(Pius XI.)


45



D u r c h   d i e   r e i n s t e n   H ä n d e   M a r i e n s  opfern wir Dir, himmlischer Vater, das Kostbare Blut Deines geliebtenten Sohnes auf für alle Armen Seelen im Fegfeuer, damit sie bald in das ewige Reich eingehen und dort mit allen Engeln und Heiligen Dich lieben und verherrlichen dürfen in alle Ewigkeit. Amen.

 
"Maria, Königin der Armen Seelen,
bitte für sie!"
(Das Ave Maria für die Armen Seelen)


Gegrüßt seist du, Maria!

Barmherzigste Mutter, siehe gnädig auf deine armen und betrübten Kinder herab, die im Fegfeuer so schmerzlich leiden. Wir bitten dich um der großen Freude willen, die du beim Gruß des Engels empfunden hast: Du wollest dich ihrer gnädig erbarmen und ihnen den heiligen Engel senden, damit er auch ihnen den freundlichen Gruß bringe und ihnen die Erlösung aus ihrem Leiden verkünde.


46



Du bist voll der Gnaden!

Erlange ihnen von Gott Nachlaß der schweren Strafen, die sie jetzt zu leiden haben.


Der Herr ist mit dir!

Er wird dir nichts versagen, sondern deine Bitte erhören und den Armen Seelen barmherzig zu Hilfe kommen.


Du bist gebenedeit unter den Frauen,

ja unter allen Geschöpfen auf der ganzen Welt! Segne und beglücke mit deiner gnadenreichen Fürbitte die Armen Seelen und befreie sie von ihren Banden!


Und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes,Jesus,

der Heiland und Seligmacher der ganzen Welt, den du, o Jungfrau geboren hast. Barmherziger Jesus, Du gnadenreiche Frucht ihrer Jungfrauschaft, erbarme Dich der Armen Seelen. Barmherzige Mutter, eile ihnen zu Hilfe!


47



Heilige Maria, Mutter Gottes!

Du wunderbare, jungfräuliche Mutter, bitte D u für uns arme Sünder und für die Armen Seelen im Fegfeuer, jetzt und zu allen Zeiten, besonders aber in der Stunde unseres Todes. So, wie du den Armen Seelen im Todesringen ihrer letzten Stunde zu Hilfe gekommen bist, so stehe ihnen auch jetzt in Ihrer schweren Gefangenschaft bei, damit sie durch deine mütterliche Fürbitte erlöst werden und zu den ewigen Freuden gelangen. Amen.
"Und dann werden wir zum lieben Gott sagen: Mein Gott, ich sehe dich, ich halte dich fest, du wirst dich nie mehr verbergen, niemals."

(Heiliger Pfarrer von Ars)

 
Der Wunden-Rosenkranz
für die Armen Seelen

In der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts offenbarte sich der "von den Wunden ganz zerrissene, mit Blut überronnene Heiland, wie er am Kreuz hing" der Laienschwester M. Martha Chambon.


48



In der Lebensbeschreibung dieser begnadeten Seele heißt es unter anderem: "Jeden Tag zeigte der Heiland ihr seine heiligen Wunden und forderte sie auf, deren Verdienste für die Anliegen der heiligen Kirche, für die Bekehrung der Sünder, und Insbesondere für die Armen Seelen im Fegfeuer zu verwerten." Ihre Lebensaufgabe war es, die Andacht zu den heiligen Wunden unseres Herrn Jesus Christus bekanntzumachen und zu fördern.

Sowohl der zuständige Erzbischof von Chambery (9.7.1924), als auch das Päpstliche Staatssekretariat im Namen von Papst Plus Xl. (13. 7. 1929) haben mit besonderen Schreiben diese Andacht und deren Verbreitung empfohlen. Der Erzbischof von Chambery schrieb: "Es freut uns sehr, daß unser Herr und Heiland auf diese Weise mehr geliebt, und daß mit größerer Inbrunst zu ihm gebetet wird. Möchten die Übel der modernen Gesellschaft in den Wunden des Erlösers ein Heilmittel finden" (9.7.1924).


49



Nach Schwester M. Martha Chambon werden jedesmal viele Arme Seelen erlöst, wenn man die blutenden Wunden Jesu, und sich selbst darin verborgen, dem Ewigen Vater aufopfert.


Der Wunden-Rosenkranz für die Armen Seelen wird auf dem gewöhnlichen Rosenkranz wie folgt gebetet:


Bei jeder  g r o ß e n  Perle:

"Maria, Königin der Armen Seelen, hole sie heim an dein Mutterherz."


Bei jeder  k l e i n e n  Perle:

"Ewiger Vater, ich opfere dir durch das Unbefleckte Herz Mariens die blutenden Wunden Jesu, und mich selbst darin verborgen, für die Armen Seelen auf."


Das Ganze wird 5 Gesätzlein lang wiederholt, ohne Vater unser und Gegrüßt seist du, Maria.


50


 
Gebet zu den heiligen Wunden Jesu
für die Armen Seelen

Mein Jesus, ich küsse und verehre die heilige Wunde Deiner rechten Hand und bitte Dich durch Deine Schmerzen und durch das Kostbare Blut, das aus dieser Wunde geflossen ist, erbarme Dich der Armen Seelen.


Vater unser... Ave Maria ... Ehre sei ...

Mein Jesus,... Deiner linken Hand ...

Mein Jesus,... Deines rechten
Fußes ...


Mein Jesus,... Deines linken
Fußes ...


Mein Jesus,... Deiner heiligen
Seite ...


Herr Jesus Christus, ich bitte Dich durch Dein Kostbares Blut, das Du bei deiner grausamen Kreuzigung vergossen hast, erlöse die Seelen aller Gläubigen, besonders aber jene, die mir im Leben nahe gestanden haben und führe sie zu den ewigen Freuden, damit sie Dich loben und preisen in Ewigkeit. Amen.


51


 
Der Rosenkranz zum Kostbaren Blut
für die Armen Seelen

ruft dieses Kostbare Blut und die Barmherzigkeit Jesu auf die Armen Seelen herab. Er wird auf dem gewöhnlichen Rosenkranz wie folgt gebetet:

Bei jeder  g r o ß e n  Perle:

"Herr, gib den Armen Seelen die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen. Herr, laß sie ruhen im Fieden."

Bei jeder  k l e i n e n  Perle des 1., 3. und 5. Gesätzleins:

"Barmherziger Jesus, Dein heiliges Kostbares Blut komme den Armen Seelen zugute."

Bei jeder  k l e i n e n  Perle des 2. und 4. Gesätzleins:

"Barmherzigkeit, mein Jesus, mein Jesus, Barmherzigkeit!"


52



zum Inhaltsverzeichnis
zum Teil 3

zum Teil 5


zur Home Page       zu den Katholischen Aktionen       zur Kleinschriftenauswahl


Hinweise zum Urheberrecht und Copyright ©
Diese Seite wurde am 12. September 2001
von Familie Wimmer erstellt.